Mir platzt der Kotzkragen [Lesung]

„Die Welt der Bamborschke Gedichte ist oft kaputt, einsam, verzweifelt und sehr sehnsüchtig, trotzdem muss man laufend lachen. Das ist die Bamborschke-Kunst.“ – Rainer Schmidt

Tobias Bamborschke macht Musik mit Isolation Berlin. Wer die Band kennt, weiß, dass hier mit großer Genauigkeit Bilder entworfen werden wie man sie auch in der Literatur nicht oft findet, da singt Bamborschke unverbraucht und klug und ohne Distanz zu einer Welt, die es ihm nicht leicht macht. Auf dem dem Artlake Festival liest der Sänger, Texter und Schauspieler aus seinem Gedichtband „Mir platzt der Kotzkragen“. Bamborschkes Gedichte und Kurzgeschichten sind eine Orgie aus Zerbrechlichkeit, Sehnsucht und Befriedigung, Hass, Trauer, Liebe, Leiden – der Schwermut des eigenen Ichs.